WordPress Plugin für intensive Debatten

Wir auf BloggerTips.de verwenden seit heute Nacht ein neues Plugin, welches die standartmäßige WordPress Kommentarfunktion erheblich erweitert.

Bei dem Plugin handelt es sich um IntenseDebate Comments. Neben diversenen Möglichkeiten die Kommentar-Funktion zu einer Art Forum umzugestalten bietet die WordPress-Erweiterung auch eine komplette Synchronisation zwischen der IntenseDebate Datenbank und eurem WordPress Blog.

Hier die Beschreibung des Plugins von der WordPress-Webseite:

IntenseDebate Comments enhance and encourage conversation on your blog or website. Full comment and account data sync between IntenseDebate and WordPress ensures that you will always have your comments. Custom integration with your WordPress admin panel makes moderation a piece of cake. Comment threading, reply-by-email, user accounts and reputations, comment voting, along with Twitter and friendfeed integrations enrich your readers‘ experience and make more of the internet aware of your blog and comments which drives traffic to you!

Ein kleines Minus ist, dass eine Registrierung auf IntensDebate.com erforderlich ist, um das Plugin verwenden zu können.

Wir werden das ganze auf jeden Fall einmal testen. Was haltet ihr von IntenseDebate Comments?

12 Kommentare zu “WordPress Plugin für intensive Debatten”

  1. Steffen sagt:

    Das Plugin klingt für mich nicht wirklich interessant.

    Ich würde mich auch nicht extra für soetwas anmelden 🙂

    • BloggerTips sagt:

      Ich hatte eigentlich einfach nach einer Möglichkeit gesucht, um die Kommentar-Funktion zu erweitern. Das Plugin scheint mir die dafür einfachste Lösung zu sein.
      Das mit der Anmeldung ist mir auch erst nach der Installation klar geworden. Hat mich zwar etwas geärgert, aber was soll's. Wenigstens ist es eine Automattic Produkt.

    • Naja. Also ich finde das mit dem Anmelden jetzt eigentlich nicht schlimm. Wenn man aus irgend einem Grund angst hat oder weiss ich was, kann man ja eine eMail Adresse angeben, welche man fuer so was hat (ich habe jeden Falls so eine, hehe). Im weiteren finde ich, dass das Profil bei IntenseDebate cool ist und einige Vorteile bringt.

  2. s1x sagt:

    Sieht ganz lustig aus, aber anmelden will / werde ich mich dafür nicht 😉
    Mal schauen wie das hier angenommen wird, evtl. übernehme ich das auch für mein Blog. Gibt es vielleicht nicht doch andere Plugins um die Kommentarfunktion zu verwalten?

    Grüß

  3. Hannes sagt:

    In meinen Augen ist das unnötiger Schnickschnack, der das ganze zu kompliziert macht. Für mich reicht es, wenn man einfach einen kleinen Text hinterlassen kann.

    • Als Leser brauchst du dich ja nicht zu registrieren. Das Einzige was sich aendert ist, dass du die Moeglichkeit hast auf einen anderen Kommentar direkt zu antworten. Ohne dass du z.B. ein "@hannes" oder so schreiben musst.
      Und ob du diese Funktion jetzt verwendest oder nicht, ist ja dir ueberlassen. Auch brauchst du keine Kommentare zu bewerten.

  4. Alex sagt:

    Komisch, ich merke schon wieder, dass meine Trackbacks nicht ankommen und hier ist es auch der Fall;). Da ich zu diesem Plugin auch berichtet habe und dich natürlich als Quelle verlinkt habe.

    • Richard sagt:

      Seltsam. Kannst du mir evtl einen Link schicken, wo der Trackback sein sollte? Ich sehe nämlich gar nichts von einem Trackback…

  5. Freue mich einen passenden Artikel hier gefunden zu haben. Besten Gru

  6. Klasse geschrieben echt Klasse.

  7. Max Schmid sagt:

    Gut gemacht! Hier kann man etwas dazulernen.

  8. Laura Beck sagt:

    Ich danke vielmals. Bleib am Ball.

Trackbacks/Pingbacks