Tolles Autoren-Info Plugin

Falls ihr aktuell auf der Suche nach einem PlugIn seid, dass es euch ermöglicht mehr Informationen über den Autor eines Artikels zu veröffentlichen, dann haben wir eine elegante Lösung für euch.

Das PlugIn Author Exposed arbeitet mit JavaScript und lässt bei Klick auf den Autoren-Namen ein kleines Fenster mit den jeweiligen Profil-Informationen sowie Gravatar aufpoppen. Und das alles ganz ohne einen Reload der Seite.

Die Installation von Author Exposed erweist sich als recht einfach. Ihr könnt es wie jedes andere PlugIn hochladen und aktivieren. Anschließend müsst ihr nur noch an gewünschter Stelle folgenden Code eingeben:

<?php if (function_exists('author_exposed')){author_exposed();} ?>

Die Technik dahinter ist simpel. Das PlugIn hat die selbe Funktion wie der „the_author() Tag“, allerdings verlinkt es zu einem verstecken div-Layer.

Author Exposed könnt ihr direkt hier, auf BloggerTips.de in Aktion sehen. Klickt dazu einfach auf den Namen des Autors (in diesem Fall „Richard“).

Downloadmöglichkeiten gibt es auf WordPress.org

17 Kommentare zu “Tolles Autoren-Info Plugin”

  1. Das sieht auf Deiner Seite so cool aus. Leider schaffe ich es nicht, dieses Teil auf meiner Seite zum Laufen zu bewegen. In welche php muss ich den Codeschnipsel denn einsetzen?
    Im Übrigen finde ich Dein Weblog sehr gut gemacht und sehr informativ!
    Liebe Grüsse,
    Werner

  2. Richard sagt:

    Hi Werner,
    danke fuer das Lob.
    Den Codeschnipsel musst du dort einfuegen, wo du ihn anzeigen lassen willst. Ich zum Beispiel habe den Code in die single.php eingefuegt, um den Autorennamen auf allen Einzelseiten der verschiedenen Artikel anzeigen zu lassen.

  3. Hallo Richard,
    herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort! Ich habe das jetzt auf meine single.php gemacht, in meinem theme. Aber wenn ich mit dem Mauszeiger auf Traumschoepfer gehe, zeigt er mir immer noch meine HP an (und öffnet diese beim Klick). Schade, das hätte mir sehr gefallen.

  4. Richard sagt:

    Es sieht so aus, als ob du ein anderes Plugin verwendest oder das von deinem Theme so vorgegeben wird. Deshalb überschneidet sich das.

    Am besten du schickst mir einfach einmal eine Mail mit dem Code deiner single.php Datei an
    info [at] bloggertips.de

  5. Alex sagt:

    Die Details über den Autor, durch das Plugin, sehen ansprechend aus und mal sehen, ob ich das in meinem Artikelverzeichnis mit über 400 Autoren zum Laufen bringe. In meinem Blog bringt es wohl nicht viel, da ich das Blog allein betreibe.

  6. Richard sagt:

    @Alex: Ja, wäre interessant zu wissen ob das Plugin mit so vielen Profilen überfordert wäre. Ich würde das Plugin auch durchaus auf einem Blog mit nur einem Autor verwenden. Macht schließlich keinen Unteschied, über wie viele Blogger ich Informationen anzeigen lassen möchte.

  7. Alex sagt:

    @Richard,
    muss man diesen PHP-Code in der index.php oder der author.php einfügen? Leider mit PHP-Code-Anpassungen kenne ich mich nicht allzu allzusehr aus;(.

    In meinem Artikelverzeichnis unter Artikelplanet.de ist derzeit noch das Plugin "Get Author Profile" installiert und irgendwie klappt es da auch nicht wirklich, wenn man über dem Beitrag auf den Authorennamen klickt.

    • BloggerTips sagt:

      Es kommt darauf an, wo du den Namen des Autors anzeigen lassen willst. Ich habe den Codeschnipsel in der single.php um den Autorennamen in jedem einzelnen Artikel anzeigen zu lassen.

      Meine Empfehlung: Suche einfach nach dem the_author() Tag und ersetze diesen durch <?php if (function_exists('author_exposed')){author_exposed();} ?>

  8. Alex sagt:

    Möchte dich wirklich nicht damit beschäftigen und unnötig zum Antworten zwingen;), aber der Autoren-Nick bleibt unanklickbar, wobei das an etwas anderem liegen muss.

    Ansonsten habe ich es gerade in der Single.php derart eingefügt.
    <div class="postmetadata"><?php the_time('d.m.Y') ?> | Author: <?php if (function_exists('author_exposed')){author_exposed();} ?> | Posted in <?php the_category(', ') ?></div>
    <div class="entry">

    Den PHP-Codeschnippsel habe ich nur für hier formatiert, das andere ist nur der Ausschniit von der dementsprechenden Stelle in der single.php . Ich habe aber auch noch für das WP-Theme von Artikelplanet.de eine separate author.php und vielleicht muss da noch irgendwas eingebunden werden!?

    • BloggerTips sagt:

      Hm also beim darüberfahren wird mir angezeigt, dass sich hinter dem Autoren-Namen ein Javascript verbirgt. Der Code sollte also eigentlich passen. Wie genau hast du denn die Autoren definiert? Das Plugin arbeitet mit den Accounts von deinem Blog. Wenn der Autor also keinen Account mit Profil usw. hat, dann wird auch kein kleines Fenster aufpoppen.

  9. Alex sagt:

    Ja, das ist wahr. Die Autoren sind bei mir mit Autoren-Rechten versehen, also vorher war es als Herausgeber, wobei man beim KLick auf den Autoren-Nick zu dem Autoren-Profil gelangen konnte. Jetzt ist JavaScript dahinter und ich habe im AV noch ein Plugin namens Profiler, welches alle Autoren in einer Tabelle auf einer weiteren AV-Unterseite mit Zusatzinfos anzeigt.

    Ich glaube, dass eines der anderen Authoren-Plugins verhindert, dass diese Info-Box angezeigt wird. Aber oki, ich möchte nicht stundenlang damit verbringen, nach dem Problem zu suchen und WE hat nur 2 Tage;).
    Danke trotzdem für die Hilfestellung..

    • BloggerTips sagt:

      Kein Problem. Stimms, das Wochenende ist immer zu kurz 😉

      Ich denke auch, dass sich da irgendwelche PHP-Funktionen überschneiden und es daher nicht funktioniert…

  10. blogsash sagt:

    Ja, allerdings, aber ich habe in deinen Comments gerade eine Anwendung via intensedebate entdeckt und gerade lass ich alle meine Blogcomments importieren. Bin gespannt, was sich dahinter in Wirklichkeit verbirgt, da der Dienst für mich neu ist.

    Mein AV lasse ich erstmals in Ruhe;).

  11. BloggerTips sagt:

    Das Plugin habe ich hier auch vorgestellt:

    Alex sagt:

    Unter diesem Link fand ich das Kontakt-Formular-Plugin, was ich auch nett fand, aber ich meinte das mit dem Dienst von intensedebate, was bei dir hier erwähnt worden ist.
    Mein Blog hat das jetzt auch, aber leider gefiel mir nicht, dass dann das Design des Kommentarfeldes sich verändert, da ich noch so ein plugin wie Keyword-Luv für seo-spezifische Comments integriert habe. In den Settings von intensedebate kann man aber zum Glück manche Optionen de/aktivieren;).

    • BloggerTips sagt:

      Oh ich hatte mich da wohl verklickt. Meinte natürlich auf den Artikel zum Kommentar Plugin zu linken. Ich selbst probiere auch noch immer ein wenig herum. Du kannst anscheinend auch neue .css Dateien hochladen um das Design zu ändern. Habe das aber noch nicht probiert…

  12. blogsash sagt:

    Ja, ist doch kein Problem. Ja man kann eigenes css nutzen, aber ich habe das DEsign in den Optionen von IntenseDebate ändern können, ohne dass eine externe css-Datei hochgeladen worden ist. Das findest du im Bereich "Layout".

    Mir gefällt aber das Standard-Design irgendwie besser;).

Trackbacks/Pingbacks