Adminer statt phpMyAdmin


Wer sich näher mit seiner Datenbank beschäftigen möchte kennt möglicherweise das Tool phpMyAdmin. Doch das Tool ist schon öfters Ziel von Hackerattacken gewesen. Gerade wenn man nicht die aktuellste Version online hat ist das gefährlich. Vor allem weil der Hacker ja gleich den Zugriff auf alle Daten hat. Wenn der Hacker auf dem Webserver die WordPress-Installation löscht, ist das vielelicht ärgerlich, aber das ist in 5 Minuten wieder behoben. Doch Hand aufs Herz – wer sichert schon jeden Monat seine Datenbank. Und dann sind mal eben die geschriebenen Artikel futsch. Zudem besteht phpMyAdmin aus Zig Dateien – das sind auch Zig Angriffsziele. Es gibt aber auch ein wirklcih cooles Tool mit dem Namen Adminer. Das Programm besteht aus einer einzigen, nicht mal sehr großen (170 KByte) Datei. Der Funktionsumfang ist voll vergleichbar. Man kann Daten auslesen, Tabellen anlegen und löschen. Weitere Infos gibt es direkt bei Adminer.org/de. Für WordPress gibt es auch ein Plugin. Infos dazu findet man bei www.wissen57.de. Das Plugin kann im Prinzip das Gleiche wie das Tool, nur das es praktischerweise in WordPress integriert ist. das hat allerdings auch den NAchteil, dass wenn WordPress nicht funktioniert … hast Du keinen Zugriff auf das Plugin – that´s life;-)

Have any Question or Comment?

3 comments on “Adminer statt phpMyAdmin

Wieso monatlich die Datenbank umständlich sichern wenn dies automatisiert und täglich über das Plugin WP-Database-Backup erfolgen kann ? Plugin installieren und Du bekommst täglich ein Backup per Mail gesendet. Wenn man will kann man das Intervall auch alle 15 Minuten ausführen aber einmal täglich sollte reichen.

susann

Mit dem Plugin bist Du auf der sicheren Seite. Das gehört wohl zu denen die man haben sollte. Das Sichern der Datenbank ist ja nur der eine Aspekt von Adminer. Der eine oder andere braucht schon mal nen Zugriff auf die Datenbank;-)

Comments are closed for this post !!