Externe Links vermindern den PageRank NICHT


Es gibt immer wieder einmal Gerüchte rund um eine angebliche Verminderung des PageRanks durch das Verlinken externen Webseiten. Doch was ist an dieser Theorie wirklich dran?

Den meisten Bloggern dürfte Daniel Scocco kein unbeschriebenes Blatt sein. In einem seiner Artikel beschäftigte er sich kurzlich mit genau dieser Thematik. Für die anschauliche Darstellung verwenden wir einmal ein Eimer-Model.

Die Theorie hinter dem ganzen sieht folgendermaßen aus: Jeder Tropfen (Backlink), der in meinen Eimer tropft (auf meine Webseite führt), füllt diesen weiter auf und bestimmt somit den Wert (PageRank) des Inhalts (Website). Bohren wir aber ein Loch in den Eimer (externer Link), so fließt dort immer ein kleiner Teil des Inhalts, also des Wertes, hinaus und vermindert den Wert.

Das hört sich zwar logisch an, doch so funktioniert der Google Algorithmus nicht!

Den PageRank einer Seite bestimmt lediglich die Qualität und Menge der Backlinks, die auf diese Seite zeigen. Nicht aber die Menge der externen Links, die von der entsprechenden Seite kommen. Nehmen wir zum Beispiel an, dass wir auf einer Seite 1000 externe Links haben, dann kann es zwar passieren, dass diese aufgrund von Spam nicht mehr indexiert wird, der PageRank der Seite bleibt allerdings gleich.

Den Original Artikel von Daniel Scocco gibt es auf dailyblogtips.com

Have any Question or Comment?

2 comments on “Externe Links vermindern den PageRank NICHT

Viele und gute Backlinks sind bei mir immer willkommen.

Comments are closed for this post !!