Geld verdienen mit Blogs – aber wie?

Immer wieder liest man, dass der Blogger xy einen enormen Geldbetrag mit seinem Blog eingenommen hat. Doch wie haben diese Glücklichen das geschafft und womit?

In der Regel werden die richtig großen Geldbeträge über Affiliate Programme eingenommen. Google Adsense spielt bei den Einnahmen nur einer untergeordnete Rolle. Vor allem, seitdem die „Empfehlungs-Funktion“ nicht mehr angeboten wird.

Direktvermarktung von Werbeplätzen kann ebenfalls sehr lukrativ sein, allerdings gibt es hier das Problem, dass man als Webmaster an einen festen Betrag gebunden ist – bei Affiliate Programmen nicht! Andererseits hat man bei selbstverkauften Werbeflächen auch die Sicherheit das entsprechende Geld auch wirklich zu bekommen – diese Sicherheit gibt es bei Affiliate Programmen wiederum leider nicht.

Bei Affiliate Programmen werden in Normalfall folgende Bezahl-Optionen angeboten:

  • Pay-Per-Click: Zahlung für jeden Klick auf die Werbung des Partners
  • Pay-Per-Lead: Zahlung für jede Anmeldung eines euren Users auf der Partnerseite (zum Beispiel das abonnieren eines Newsletters)
  • Pay-Per-Sale: Zahlung für jeden Kauf eines Kunden, der über eure Seite zum Partner kommt
  • Pay-Per-Active: Zahlung ab der zweiten Aktion eines Besuchers, der über eure Seite zum Partner kommt

Ein weitere Möglichkeit Geld mit seinem Blog zu verdienen ist das Schreiben von bezahlten Artikeln. Dies geht zum Beispiel über Dienste wie Trigami ausgezeichnet.

Außerdem gibt es auch noch die Option über Intext Werbung Kohle zu machen. Die Erfahrungsberichte schwanken hier stark. Während die einen sehr von dieser Art der Vermarktung stark abraten, schwören andere darauf.

Letztendlich ist zu sagen, dass die Werbung auf jede Webseite oder Blog individuell angepasst werden muss.

Um euch einen kleine Übersicht einiger möglicher Affiliate Partner zu liefern, habe ich eine neue Seite mit einer Liste angelegt. Diese werde ich nach und nach erweitern.

5 Kommentare zu “Geld verdienen mit Blogs – aber wie?”

  1. SantaCruze sagt:

    Über AdSense und Trigami kann ich bislang nur gutes berichten, obwohl bei Trigami wohl die Vor-Weihnachtliche Flaute angesagt zu sein scheint. Mit Affiliate Sachen habe ich bislang aber noch gar nichts reißen können, hab wohl irgendwie nicht den richtigen Riecher für die Sache.

  2. Alex Kempe sagt:

    In der ganzen Werbegeschichte liegt durchaus auch ein Risiko. Sind erst mal ein paar Euros verdient und hat der Webmaster Blut geleckt, will er oft mehr und schon haben wir einen Blog mehr, der wie zugekleistert ist mit Werbung. Es gibt genügend Seiten wo die Werbung komplett überwiegt und Content Fehlanzeige ist.

  3. Ich habe mich vor gut 2 Monaten bei Trigami angemeldet und schon jetzt habe ich 10 Anfragen gehapt, wo ich jedoch 7 abgelehnt habe da Sie einfach nicht gepaßt haben. Aber sonst es in Ordnung und so schreibt man ein paar Artikel, kassiert Geld und Werbeeinahmen. Auch partnerprogramme können sich rentieren, wenn man Sie nicht nur über banner sondern Artikel realisiert

Trackbacks/Pingbacks

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Fil on the road, Blogger Tipps erwähnt. Blogger Tipps sagte: Geld verdienen mit Blogs – aber wie? http://www.bloggertips.de/affiliate/geld-verdienen-mit-blogs-aber-wie.html […]

  2. […] meinem letzten Artikel bin ich auf die verschiedenen Möglichkeiten Geld mit seinem Blog zu verdienen eingegangen. Heute möchte ich euch ein paar Tipps geben, die euch bei der Suche nach Sponsoren, […]