7 Tipps – Richtig Geld verdienen mit Blogs

Um durch Bloggen richtig Geld zu verdienen, gilt es einige Grundregeln zu beachten, ohne diese du nur schwierig an Geld kommen wirst. Unter Geld verstehe ich hier nicht einige Cents, sondern das große Geld. Wer vom Bloggen leben will, kommt um diese 7 Tipps nicht herum.

Mehrere Blogs

Selbst die meisten Problogger haben nicht nur einen Blog. Denn selbst wenn du eine große Leserschaft hast, wirst du es schwer haben mit einem Blog genug Einnahmen zu generieren.

Denk an deine Leser

Man kann des Geldes wegen bloggen und trotzdem an seine Leser denken. Denn ohne deine Leser ist dein Blog nichts wert und wird dir bestimmt kein Geld bringen.

Verkaufe etwas

Das Bloggen allein bringt den Wenigsten genug Geld zum leben. Überlege dir also, was du verkaufen könntest, was mit deinen Blogs zu tun hat. Viele Blogger schreiben zum Beispiel ein eBook oder vermarkten T-Shirts.

Blogge nicht allein

Die meisten großen Blogs haben mehrere Autoren oder haben oft Gastautoren. Denn selbst wenn du in einem Thema ein Experte bist, gibt es immer etwas was andere besser wissen oder du kannst einfach aus Zeitgründen nicht alles abdecken, was wichtig ist.

Freunde

Wenn du schon alleine bloggen willst, dann sieh zumindest zu, dass du sonst genug Freunde in der Blogosphäre hast. Denn nur so wirst du von anderen die Linkpower bekommen die du brauchst

Fokussiere

Widme dich einem klaren Thema von welchem du wirklich Ahnung hast. Wenn du zu viele Themen hast, wirkt sich das negativ auf deine Werbeeinnahmen aus, da die Werbung nicht zielgerichtet genug verkauft werden kann.

Verschiedene Werbeformen

Verlasse dich nicht nur auf eine Werbeform oder Partner. Es gibt unzählige Werbeformen (welche bestimmt in einer anderen Liste folgen werden).

7 Kommentare zu “7 Tipps – Richtig Geld verdienen mit Blogs”

  1. Hannes sagt:

    … und pass auf, dass du dir ein Gewerbe anmeldest, um keinen Stress mit dem Finanzamt zu riskieren 😉

  2. Andy sagt:

    Guter Artikel. Aber wichtig ist es viele Leser zu haben, diese dann aber nicht durch zu übertriebene Werbung zu vertreiben. Und die meisten Werbeeinnahmen wirst du wohl so oder so durch Suchmaschinenbenutzer erreichen. Da benutze ich persönlich zum Beispiel das Plugin Who Sees Ads.

    Gruß Andy

    • Ja, wie ich unter Punkt 2 geschrieben haben. Denk an die Leser! Es ist durchaus moeglich, den Lesern viel zu bieten und trotzdem Geld zu verdienen. Das Plugin ist eine gute Moeglichkeit, um den Stammlesern einen Mehrwert zu bieten.

  3. Da hast du natuerlich recht. Wenn man vom Bloggen leben will, dann muss man offensichtlich etwas verdienen und das wiederum erfordert natuerlich auch Massnahmen in dieser Richtung.

  4. Millus sagt:

    Man kann auch mit wenig Lesern Geld verdienen.
    Bin auf weitere Artikel zu diesen Thema gespannt.
    Habe selbst meine Serie RICHTIG BLOGGEN gestartet. Seit einiger Zeit verdiene ich paar Euros mit dem Bloggen und dieses Wissen muss weitergegeben werden…

    • Da hast du natuerlich recht. Man kann auch mit wenigen Lesern viel Geld verdienen. Zum Beispiel mit Nischen Websites. Aber gerade in dem Bereich haben die Betreiber nie, nur eine Website, sondern viele.

Trackbacks/Pingbacks