Google Adsense bei Analytics, Endlich!

Lange mussten wir auf die Integration von Google Adsense bei Google Analytics warten. Seit heute ist es aber so weit.

Wie Google im Analytics Blog bekannt gab kann man ab sofort seine Konten von Adsense und Analytics verbinden. Damit erhält man unzählige Informationen über die Adsense Anzeigen auf der eigenen Website. Also genau richtig um die Einnahmen zu optimieren.

Aber seht euch am besten die Videos von Google an.

Ich habe meine Accounts sofort verbunden, die Integration dauert aber eine Weile, also keine Panik wenn sich nicht sofort was ändert.

Je nach dem wann ihr den Code für Analytics das letzte mal eingebunden habt, braucht ihr eventuell einen neuen.

7 Kommentare zu “Google Adsense bei Analytics, Endlich!”

  1. Richard sagt:

    Wie sieht es denn aus, wenn ich zwei verschiedene Accounts habe (unterschiedliche Google-Konten) und jetzt die beiden verknüpfen möchte?

    Konkret:
    1. Account: google@domain1.tld
    2. Acoount: google@domain2.tld

    Kann ich die beiden Accounts irgendwie verbinden?

    • Ich denke das koennte problematisch werden… 🙁
      Meiner Meinung nach muss das im gleichen Account laufen… Ich habe beim Einrichten auch keine solche Option gesehen.

  2. Alex sagt:

    Hi, also ich habe es gerade gelesen und finde es auch erwähnenswert, was sich da Google wieder Positives geleistet hat. Aber stehe selbst vor einem ähnlichen Problem wie mein Vorredner.
    Ich habe ein Extra-Google-Adsensekonto und noch ein Haupt-Google-Konto ohne Adsense-Nutzung aber mir Google Analytics-Nutzung:). Muss mir da noch anschauen, wie ich das alles kombinieren kann und ob überhaupt.

    • Falls du das nicht mehr willst, kannst du die Accounts auch verbinden lassen. Ich hatte auch einen extra Account fuer Adwords. Einfach mal eine Mail an Google…

  3. Andy sagt:

    Klasse Sache von Google, werde die Verbing auh mal vornehmen und testen gruss und schönen Tag

  4. Peter sagt:

    Da ich ein absolute Nein Nutzer von AdSense bin (demnächst erscheint bei mir eine größere Artikel warum AdSense die schlechtere Wahl ist) betrifft mir diese Thema nicht so sehr. Trotzdem muss ich sagen das endlich „Tante Google“ sich mal bewegt. Es werde ja auch Zeit dafür.

    • Bin gespannt auf deinen Artikel und deine Alternativen 😉
      Endlich! Da hast du recht, deshalb auch das „endlich“ in meinem Titel… Man musste ganz schoen lange auf die Funktion warten.

Trackbacks/Pingbacks